Was ist YOGA und was hat das mit Ayurveda zu tun ?
 

Ayurveda, Meditation und Yoga sind "Geschwister" im Sinne der vedischen Wissenschaften, die seit vielen tausend Jahren zur Heilung des Körpers sowie zur Stärkung von Achtsamkeit und Bewusstheit genutzt werden. Man kann grundsätzlich sagen, dass Ayurveda sich mehr um die physische Dimension kümmert, während Yoga den Körper und Geist beeinflusst und Meditation das Bewusstsein klärt. In der Praxis ergänzen sie sich optimal.

Beim Yoga steht die Eigenaktivität des Menschen im Vordergrund, die durch Körperübungen (Asanas), Atemübungen (Pranajama) und Meditation gestärkt werden soll. Der YOGA-Übende entwickelt eine Kraft und Führung im Bewusstsein, durch die er innerhalb der verschiedenen Einflüsse des Lebens eine innere Ordnung aufrechterhalten kann. Sowohl Ayurveda, als auch Yoga sehen das Bewusstsein als die primäre Kraft des Lebens, die alles steuert.

Eine gesunde Lebensführung und Ernährung sowie Yoga, eine richtige Atmung und ausreichend Bewegung gehören zu den Grundlagen der ayurvedischen Gesundheitsvorsorge und Therapie. So gibt es im Ayurveda nicht „den“ gesunden Yogastil" sondern die individuell und auf jeden Konstitutiontyp passenden Yoga-Übungen. Die Yoga-Praxis soll die Bioenergien (Doshas) harmonisieren und dabei die Konstitution und auch die Kondition des Übenden berücksichtigen. 

Wie die gesamte Prävention und Therapie im Ayurveda werden Yoga und Atemübungen (Pranayama) aus Sicht des einzelnen Menschen gesehen. YOGA im ayurvedischen Sinne bedeutet daher "Typgerechtes Üben". Dies ermöglicht den effektiven Einsatz von Yoga zur Gesunderhaltung (Prävention) und in der Therapie von Erkrankungen.

YOGA-Kurse bim Überblick:

HATHA-YOGA (langsam)

Für gestresste Menschen, Vielreisende, Überarbeitete, unruhige / nervöse Menschen und auch  zur Burnout-Prävention sind alle Übungen geeignet, die Kraft, Ruhe und Ausdauer verbessern. Es soll gleichmäßig, mit moderatem aber anhaltendem Einsatz geübt werden. Körper und Geist bleiben trotz Anstrengung ruhig und entspannt. Abrupte Anspannung, plötzlicher oder maximaler Krafteinsatz, rasche Bewegungen werden dabei ebenso wie maximale Dehnung vermieden. Die Atmung ist tief, ruhig und kräftig.
Die Atemübungen (Pranajama): wärmend, beruhigend und stabilisierend.

HATHA-YOGA (dynamisch)

Für Menschen mit mangelnder körperliche und geistige Antriebskraft, Neigung zur Bequemlichkeit oder Übergewicht, sowie Menschen, die oft müde sind, wenig Bewegung haben, eine schlechte Verdauung und/oder einen trägen Stoffwechsel besitzen sind alle Übungen geeignet, die Beweglichkeit, Wachheit und auch eine gewisse Leichtigkeit fördern. Die Durchblutung von Muskeln, Gewebe und Gehirn soll gesteigert, die Verdauung gefördert und der Stoffwechsel optimiert werden. Gutes Aufwärmen ist wichtig. Die Übungen sind dynamisch. Der Körper bleibt dabei in Bewegung und warm. Dynamik, Anstrengung und viel Bewegung sind wichtig. Hierbei soll man durchaus ins Schwitzen kommen. Die Atmung soll tief aber auch schnell sein, damit der Energiespiegel nicht sinkt. Der Geist bleibt wach und  konzentriert.

Atemübungen (Pranajama): Wechselatmung.

YIN-YOGA 

YIN-YOGA ist ein ruhiger, tendenziell passiver Yogastil, der hauptsächlich im Sitzen oder Liegen praktiziert wird. Im Yin Yoga geht es vor allem darum, in die Asanas hinein zu entspannen und den Atem frei fließen zu lassen, um auf diese Weise zu innerer Ruhe zu kommen und unterschwellige Spannungen in den inneren Organen und Muskelpartien loszulassen.

Marma - YIN-YOGA

Genieße die tiefe Entspannung des YIN-YOGA in Verbindung mit der Aktivierung der Energiepunkte und -bahnen (Marmapunkte und Nadis) im Körper. Durch das Drücken der Marmapunkte erhöhen wir den Energiefluss in den Energiebahnen und erfahren so die tiefe Wirkung der Asanas im YIN-YOGA noch intensiver. Eine Stimulierung dieser Punkte hat eine unmittelbare Wirkung auf die inneren Organe und das Energiesystem des Menschen. Es hilft Verspannungen und Blockaden im Körper zu lösen, wie auch die innere Balance zu finden. Während der Übungen werden wir auch die Muskeln, Bänder und Sehnen gründlich dehnen. Durch das lange Halten erreichen wir auch das tiefer liegende Bindegewebe, die sogenannten Faszien, und beziehen diese in die Dehnung mit ein. Wir erreichen so eine höhere Bewegungsfreiheit, Geschmeidigkeit der Gelenke und werden insgesamt weich und flexibel. Es folgt am Ende eine Marma Meditation. Während des Marma - YIN-YOGA kannst du auch deinen Geist und deine Seele ins Gleichgewicht und in Harmonie bringen.

HORMON-YOGA

Hormon-Yoga® wurde von Dina Rodriguez in Brasilien entwickelt. Hormon -Yoga® besteht aus einer dynamischen Übungsreihe mit speziellen Körperhaltungen, Atemtechniken, Energielenkungen und stressreduzierenden Techniken. So kann der Hormonspiegel auf natürliche Weise wieder ins Gleichgewicht kommen. Daneben können Probleme der Wirbelsäule, der Gelenke, der Atemwege und der Organe, die für die Hormonerzeugung verantwortlich sind, positiv beeinflusst werden. Auch Symptome der Wechseljahre wie Schlafstörungen, Hitzewallungen, Kopfschmerzen, Depressionen, Nervosität und Gefühlsschwankungen, können gelindert werden. Hormon Yoga® ist auch für jüngere Frauen mit hormonell bedingten Beschwerden wie PMS oder unerfülltem Kinderwunsch geeignet. Der Kurs ist auch für Anfänger geeignet.
Hinweis: In der Schwangerschaft, nach Operationen, bei Myomen, Herzproblemen, starker Osteoporose, Bandscheibenvorfall, Schilddrüsenüberfunktion oder Autoimmunerkrankungen sollten Sie vor der Anmeldung auf jeden Fall Ihren Arzt konsultieren.

 

Kinder-YOGA
 

Weitere Gesundheitsangebote:


Klangschalen-Meditation

Eine Klangschalen-Meditation gehört mit zu den wirkungsvollsten Entspannungsmethoden.

Hierbei kann neben einer wundervollen Körperentspannung und Harmonie auch eine positive Einstellung zum Körper erreicht werden. Der Körper kommt in EIN-Klang. 

Bei einer Klangschalen-Meditation liegt man bequem auf Matten während Klangschalen behutsam angeschlagen werden. Es entstehen sanfte und harmonische Klänge, die über das Gehör aufgenommen werden und schnell in eine tiefe Entspannung führen. Zudem erzeugen die rhythmischen Schwingungen der Klangschale eine feine, angenehme Vibration. Durch diese tiefe Entspannung und das Gefühl von Sicherheit und Geborgenheit ist es möglich vollkommen loszulassen. Loslassen von Stress, Ängsten, Sorgen, Zweifeln und ähnlichen Gefühlen, die sich auf unsere Gesundheit auswirken.

 

Rücken- / Faszien-Training

Bei Problemen in unteren Rücken/der Hüfte kann ein Rücken- und Faszientraining sehr hilfreich sein. Auch Knieschmerzen und Fußprobleme stehen oft im Zusammenhang mit dem Rücken. In diesem Training arbeiten wir mit einer Faszienrolle, Bällen und Bändern. Ziel ist die Verklebungen der Faszien aufzuspüren und bestenfalls direkt zu lösen.
Nach dieser Stunde fühlt man sich regeneriert und bemerkt in der Regel einen Unterschied zu vorher. Oftmals kann man besser schlafen und spürt direkt oder am nächsten Tag eine Leichtigkeit und weniger Schmerzen. Regelmäßig angewandt kann es helfen die Schmerzproblematik zu verbessern.

Ayurveda - Gesundheitsberatung - Kuren
 

Inh.: Thomas Wötzel
Viehweideweg 3
71065 Sindelfingen

www.ayurvedix.de

Öffnungszeiten

nach Vereinbarung

Folgen Sie uns auf Facebook:

  • Facebook Social Icon

AYURVEDA / Hypnosen / Gesundheitsberatung für:  Sindelfingen  Böblingen  Stuttgart  Herrenberg  Tübingen  Reutlingen  Ehningen  Esslingen